Aktuelles

25.10. 10:00 Gottesdienst
Predigt: Dietrich Fischer-Dörl


Gottesdienst in der Corona-Zeit

Liebe Freunde, liebe Moga-Menschen, liebe Gottesdienstbesucher,

wir freuen uns, dass wir gemeinsam wieder Gottesdienste feiern können!

Um einen höchstmöglichen Schutz zu gewährleisten, haben wir einige Regeln vereinbart. Die Grundregel dabei sollte sein: Ich möchte durch mein Verhalten niemand anderen gefährden.

Daher gilt: Wenn ihr euch krank fühlt, oder in den letzten zwei Wochen Kontakt mit an Corona Erkrankten hattet, feiert den Gottesdienst über Video zu Hause mit. Geplant ist ein Live-Stream, der auch auf der Startseite am Sonntag angezeigt wird.

Am Eingang in die Moga haben wir auf einem Stehtisch die Liste für die Gottesdienstteilnehmer aufgelegt. Wir bitten Euch, Euren Vornamen und Familiennamen einzutragen. Eine Telefonnummer oder eine Emailadresse brauchen wir von allen, die nicht im Gemeindeverzeichnis zu finden sind.

In der Moga gilt:Es ist immer ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Ordner werden euch im Haus helfen, und die Regeln, die den Abstand gewährleisten sollen, erklären. Im Saal und auf der Empore haben wir die Sessel entsprechend gestellt bzw. markiert. In einem Haushalt lebende Personen dürfen dichter sitzen, dafür ist vor allem die Empore vorgesehen. Die Ordner werden euch entsprechend anweisen.

Um die neuralgischen Stellen vor dem Lift und im Stiegenhaus möglichst zum Durchgehen frei zu halten, wird es einen Einbahnverkehr geben, Hinauf geht es über das linke Stiegenhaus (wie üblich), hinunter gehen wir über das rechte Stiegenhaus (ist normal nur der Zugang zur Wohnung).

Der Eltern-Kind-Raum mit der Glasscheibe wird geöffnet sein. Alle anderen Kinder sollen zu Beginn bei ihren Eltern im Gottesdienst sitzen. Nach einem gemeinsamen Beginn wird die Zwergenburg wie gewohnt geöffnet sein. Die Kindergottesdienst-Kinder werden gemeinsam im Garten betreut. Die Betreuer werden sich bemühen, auch hier auf Abstand zu achten. Das wird aber wahrscheinlich vor allem bei kleineren Kindern nicht immer möglich sein.

Der Gottesdienst soll etwa eine Stunde dauern. Während des gemeinsamen Gesangs bitte MNS-Masken verwenden!

Danach wird etwa eine Stunde Zeit sein, sich im Garten oder im Foyer zu begegnen. Auch dabei muss der Abstand eingehalten werden. Einen Gemeindekaffee wird es derzeit nicht geben. Wir empfehlen, eigene Wasserflaschen oder ähnliches mitzunehmen, weil die Küche versperrt bleiben wird.

Wir sind bemüht, uns immer wieder den aktuellen Empfehlungen anzupassen, und werden dementsprechend die Regeln in den nächsten Wochen abändern.

Im Vordergrund steht für uns auf jeden Fall die Freude darüber, wieder gemeinsam Gottesdienst feiern zu können.